Chapter 28:

Amerika, Land von Babylon

In Nazaren Israel haben wir gesehen, dass es in allen Ländern Ephraimiten gibt, und doch sind die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) das Land, das den Nachkommen Josephs verheißen wurde. Moshe 49,26 erfahren wir, dass die Nachkommen Josephs das reichste aller Länder einnehmen sollten. Doch auch dieses Land sollte von Bogenschützen angegriffen und bitterlich betrauert werden. Wie wir gleichsehen werden, ist dies eine Anspielung auf Ismael, oder das muslimische Volk.

B’reisheet (Genesis) 49:22-26
22 „Joseph ist ein fruchtbarer Zweig, Ein fruchtbarer Zweig an einem Brunnen; seine Zweige laufen über die Mauer.
23 Die Bogenschützen [d.h. Ismael] haben ihn bitterlich betrübt, auf ihn geschossen und ihn gehasst.
24 Aber sein Bogen blieb in Kraft, und die Arme seiner Hände wurden stark gemacht durch die Hände des mächtigen Elohim Jakobs (von dort ist der Hirte, der Stein Israels),
25 Bei dem Elohim deines Vaters, der dir helfen wird, und bei dem Allmächtigen, der dich segnen wird mit Segnungen des Himmels oben, Segnungen der Tiefe, die unten liegt, Segnungen der Brüste und des Mutterleibs.
26 Die Segnungen deines Vaters haben die Segnungen meiner Vorfahren übertroffen, bis zur äußersten Grenze der ewigen Hügel. Sie sollen auf dem Haupt Josephs sein und auf dem Scheitel desjenigen, der von seinen Brüdern getrennt war.

Moshe 21:20 sagt, dass Ismael ein Bogenschütze wurde.

B’reisheet (Genesis) 21:20
20 So war Elohim mit dem Jungen; und er wuchs und wohnte in der Wüste und wurde ein Bogenschütze.

Während der Kreuzzüge waren die muslimischen Armeen für ihre Bogenschießkünste bekannt. Das mag der Grund sein, warum muslimische Armeen heute Raketen mögen, denn sie sind Pfeile in einer anderen Form.

Der Iran hat mit Nordkorea an ihrem Atomprogramm gearbeitet, und wenn Nordkorea Miniatur-Atombomben und atomare Miniatur-U-Boote entwickelt hat, dann hat der Iran jetzt auch diese Technologie. Dies wird zu einer Krise für die USA, da die kanadische Regierung nun so viel muslimische Einwanderung fördert, dass einige Dschihadisten nun davon sprechen, Kanada zu übernehmen. Wenn also Jeremia 50-51 dazu aufruft, dass eine Reihe von Armeen aus dem Norden gegen das Land Babylon kommen soll, müssen wir zusätzlich zu Russland und China, die über den Nordpol kommen, auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass muslimische Bogenschützen von Kanada aus Atomraketen abschießen.

Jeremia 50-51 weist darauf hin, dass es sich bei diesem Land um die USA handelt, denn die USA sind ein Rastplatz für eine große Anzahl von Juden und Ephraimiten. Wenn Babylon fällt, werden sich diese Ephraimiten und Juden zusammenschließen und in das Land Israel zurückkehren. Wie wir bereits gesehen haben, wird dies nach Harmagedon (dem Hochzeitsmahl) stattfinden.

Yirmejahu (Jeremia) 50:1-5
1 Das Wort, das YAHWEH gegen Babel und gegen das Land der Chaldäer durch den Propheten Jeremia geredet hat.
2 „Verkündet unter den Völkern, verkündet und stellt eine Fahne auf; verkündet – verheimlicht es nicht – sagt: ‚Babylon ist eingenommen, Bel ist beschämt. Merodach ist in Stücke zerbrochen; ihre Götzen sind gedemütigt, ihre Bilder sind zerbrochen.‘
3 Denn von Mitternacht zieht ein Volk wider sie herauf, das wird ihr Land wüst machen, und niemand wird darin wohnen. Sie sollen sich bewegen, sie sollen weggehen, Mensch und Tier.
4 „In jenen Tagen und zu jener Zeit“, spricht YAHWEH, „werden die Kinder Israels kommen, sie und die Kinder Judas zusammen; mit anhaltendem Weinen werden sie kommen und YAHWEH, ihren Elohim, suchen.5 Sie werden nach dem Weg nach Zion fragen, mit dem Gesicht zu ihm hin und sagen: ‚Kommt, wir wollen uns mit YAHWEH verbinden, in einem ewigen Bund, der nicht vergessen wird.‘

Die USA sind hier der wahrscheinlichste Kandidat, da dort so viele Ephraimiten und Juden leben. Während sie in vielerlei Hinsicht als gute Nation gesegnet ist, begeht sie auch viele Sünden. Deshalb heißt es in Vers 8, dass wir das Land Babylon verlassen sollen, denn YAHWEH wird eine Versammlung großer Nationen aufstellen, die Pfeile auf sie schießen werden. Ob es sich nun um Russland und China oder um Muslime in Kanada handelt, der Befehl, aus der Mitte Babylons wegzuziehen, ist eindeutig.

Yirmejahu (Jeremia) 50:8-10
8 „Zieht aus der Mitte von Babel, geht aus dem Land der Chaldäer und seid wie die Widder vor den Herden.
9 Denn siehe, ich will eine Schar großer Völker aus dem Lande der Mitternacht erwecken und gegen Babel heraufziehen lassen, und sie sollen sich gegen sie stellen; von dort soll sie gefangen werden. Ihre Pfeile werden wie die eines erfahrenen Kriegers sein; keiner wird vergeblich zurückkehren.
10 Und Chaldäa soll zur Beute werden; alle, die sie plündern, sollen satt werden“, spricht YAHWEH.

In vielen Übersetzungen wird in Vers 12 Babylon als das geringste der Völker bezeichnet. Es wird korrekt mit „zuletzt“ übersetzt.

Yirmejahu (Jeremia) 50:12-13
12 Deine Mutter soll sich tief schämen; sie, die dich geboren hat, soll sich schämen. Siehe, der geringste [letzte] [אחרית] der Völker wird eine Wüste sein, ein dürres Land und eine Wüste.
13 Wegen des Zorns YAHWEH’S wird sie nicht bewohnt werden, sondern sie wird völlig verwüstet sein. Jeder, der an Babylon vorbeikommt, wird entsetzt sein und spotten über all ihre Plagen.

Im Hebräischen ist das Wort acharit (אחרית), und Strongs hebräische Konkordanz sagt uns, dass sich dies auf das bezieht, was zuletzt ist.

OT:319 ‚achariyth (akh-ar-eeth‘); aus OT:310; das Letzte oder Ende, also die Zukunft; auch Nachkommenschaft:

In Nazaren Israel haben wir gesehen, wie Amerika auch als die Vollendung der Nationen bezeichnet wird, und hier wird es als die letzte der Nationen bezeichnet, die gebildet wird. Sowohl das Land als auch seine materialistischen, kaiserlichen Geister müssen zu Fall gebracht werden, damit das Volk YAHWEH’S nach Hause gehen will.

Yirmejahu (Jeremia) 50:17-20
17 „Israel ist wie ein zerstreutes Schaf; die Löwen haben es verjagt. Erst hat ihn der König von Assyrien verschlungen; nun endlich hat dieser Nebukadnezar, der König von Babel, ihm die Knochen gebrochen.“
18 Darum, so spricht YAHWEH der Heerscharen, der Elohim Israels: „Siehe, ich will den König von Babel und sein Land strafen, wie ich den König von Assyrien gestraft habe.
19 Aber ich will Israel in seine Heimat zurückbringen, und er soll auf dem Karmel und in Basan weiden; seine Seele soll gesättigt werden auf dem Gebirge Ephraim und Gilead.
20 In jenen Tagen und zu jener Zeit“, spricht YAHWEH, „wird man die Schuld Israels suchen, aber es wird keine da sein, und die Sünden Judas, aber man wird sie nicht finden; denn ich will denen verzeihen, die ich bewahre.“

Amerika wird „Die Weltpolizei“ genannt. YAHWEH nennt Amerika „den Hammer der ganzen Erde“, denn während die Medien des roten Pferdes seine Handlungen als gut und gerecht darstellen, führt es insgeheim die militärische Agenda des roten Pferdes Esau-Rom aus.

Yirmejahu (Jeremia) 50:23
23 „Wie ist der Hammer der ganzen Erde zerschlagen und zerbrochen worden! Wie ist Babylon zu einer Verwüstung unter den Völkern geworden! Ich habe eine Schlinge für dich gelegt;“

In Vers 32 heißt es, dass in den Städten Babylons ein Feuer angezündet werden wird. Das ist es, was nötig sein wird, um Babylon dazu zu bringen, YAHWEH’S Volk Israel und Juda ziehen zu lassen.

Yirmejahu (Jeremia) 50:32-34
32 Der Hochmütige wird straucheln und fallen, und niemand wird ihn aufrichten; ich will in seinen Städten ein Feuer anzünden, das alles um ihn herum verzehren soll.“
33 So spricht YAHWEH der Heerscharen: „Die Kinder Israel wurden unterdrückt, zusammen mit den Kindern Juda; alle, die sie gefangen genommen haben, haben sie festgehalten; sie haben sich geweigert, sie gehen zu lassen.
34 Ihr Erlöser ist stark; YAHWEH der Heerscharen ist sein Name. Er wird ihre Sache gründlich vertreten, damit er das Land zur Ruhe bringt und die Einwohner von Babel beunruhigt.

In Vers 37 heißt es, dass Babylon mit gemischten Völkern gefüllt ist. Dies bezieht sich nicht auf die ethnische Zugehörigkeit, sondern auf eine Mischung von Religionen. Dies beschreibt Amerika, das die Trennung von Religion und Staat und sogar die Freiheit von Religion lehrt. Vers 38 beschreibt Babylon als ein Land der geschnitzten Bilder, das mit seinen Götzen wahnsinnig ist. Dies ist typisch für amerikanische Gier und Überkonsum.

Yirmejahu (Jeremia) 50:37-38
37 Ein Schwert ist gegen ihre Rosse, gegen ihre Wagen, und gegen alle gemischten Völker, die in ihrer Mitte sind; und sie werden wie Weiber werden. Ein Schwert ist gegen ihre Schätze, und sie werden geraubt werden. 38 Eine Dürre ist gegen ihre Wasser, und sie werden vertrocknen. Denn es ist das Land der geschnitzten Bilder, und sie sind wahnsinnig mit ihren Götzen.

In Vers 42 wird dieses Land als die Tochter Babylons bezeichnet.

Yirmeyahu (Jeremia) 50:42
42 Sie werden den Bogen und die Lanze halten; sie sind grausam und werden keine Gnade zeigen. Ihre Stimme wird brausen wie das Meer; sie werden auf Pferden reiten und sich zum Kampf rüsten wie ein Mann gegen dich, du Tochter Babel.

Jesaja spricht auch von der Bestrafung der Tochter Babylon.

Yeshajahu (Jesaja) 47:1
1 „Komm herab und setz dich in den Staub, du jungfräuliche Tochter Babylon; setz dich auf die Erde ohne Thron, du Tochter der Chaldäer! Denn du sollst nicht mehr zart und empfindlich genannt werden.“

In Vers 6 erfahren wir, dass YAHWEH sein Volk in die Hand Babylons gab, als er zornig war.

Yeshajahu (Jesaja) 47:6
6 Ich war zornig über mein Volk; ich habe mein Erbe entweiht und es in eure Hand gegeben. Du hast ihnen kein Erbarmen gezeigt; auf die Alten hast du dein Joch sehr schwer gelegt.

In den USA sind die Konsumenten dem Vergnügen zugetan. Viele sind immer noch der Meinung, dass sie aufgrund ihrer militärischen Macht in Sicherheit leben.

Yeshajahu (Jesaja) 47:8
8 „So höre nun dies, du, der du dich dem Vergnügen hingibst, der du in Sicherheit wohnst, der du in deinem Herzen sagst: ‚Ich bin es, und außer mir ist niemand; ich werde nicht als Witwe sitzen, noch werde ich den Verlust von Kindern kennen.'“

Das ist dasselbe wie in Offenbarung 18:7, wo Babylon sagt: „Ich sitze wie eine Königin und bin keine Witwe und werde kein Leid sehen.“

Hitgalut (Offenbarung) 18:7-8
7 „In dem Maße, in dem sie sich selbst verherrlicht und üppig gelebt hat, in demselben Maße gib ihr Pein und Leid; denn sie sagt in ihrem Herzen: ‚Ich sitze als Königin und bin keine Witwe und will kein Leid sehen.‘
8 Darum werden ihre Plagen an einem Tag kommen – Tod und Trauer und Hungersnot. Und sie wird ganz und gar mit Feuer verbrannt werden, denn stark ist YAHWEH Elohim, der sie richtet.“

Drei Verse zuvor sagt YAHWEH, dass wir Babylon verlassen sollen, damit wir nicht von ihren Plagen empfangen.

Hitgalut (Offenbarung) 18:4
4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel sagen: „Geht aus ihr heraus, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und von ihren Plagen empfangt.“

Dies entspricht Jeremia 51:6-10.

Yirmejahu (Jeremia) 51:6-10
6 „Flieht aus der Mitte Babylons, und ein jeder rette sein Leben! Laßt euch nicht abschneiden in ihrer Missetat, denn es ist die Zeit der Rache YAHWEH’S; er wird ihr vergelten.
7 Babel war ein goldener Becher in der Hand Jahwes, der die ganze Erde trunken machte. Die Völker haben ihren Wein getrunken; darum sind die Völker verstört.
8 Babylon ist plötzlich gefallen und zerstört worden. Jammern Sie für sie! Nimm Balsam für ihren Schmerz; vielleicht wird sie geheilt.
9 Wir hätten Babylon geheilt, aber sie ist nicht geheilt. Verlaßt sie und laßt uns gehen, ein jeder in sein Land; denn ihr Gericht reicht bis zum Himmel und ist zum Himmel erhoben.
10 YAHWEH hat unsere Rechtschaffenheit offenbart. Kommt und lasst uns in Zion das Werk YAHWEH’S, unseres Elohim, verkünden.“

Vers 13 identifiziert Babylon als ein Land, das an vielen Wassern wohnt und reich an Schätzen ist. Dies ist eine treffende Beschreibung von Amerika.

Yirmejahu (Jeremia) 51:13
13 „O ihr, die ihr an vielen Wassern wohnt, reich an Schätzen, euer Ende ist gekommen, das Maß eurer Begehrlichkeit.“

Doch viele Ephraimiten und Juden leben in Amerika, und obwohl sie im Ungehorsam sind, liebt YAHWEH sie immer noch. Hier erzählt uns YAHWEH, wie er das ephraimitische Amerika als seine Streitaxt und Kriegswaffe benutzt hat.

Yirmejahu (Jeremia) 51:19-22
19 Der Anteil Jakobs ist nicht wie sie, denn er ist der Schöpfer aller Dinge, und Israel ist der Stamm seines Erbes. YAHWEH der Heerscharen ist sein Name.
20 „Ihr seid meine Streitaxt und Kriegswaffen: Denn mit euch will ich die Völker zerbrechen und die Königreiche vernichten;
21 Mit dir will ich zerbrechen das Pferd und seinen Reiter; mit dir will ich zerbrechen den Wagen und seinen Reiter;
22 Mit dir will ich auch Mann und Frau zerbrechen; mit dir will ich Alt und Jung zerbrechen; mit dir will ich den Jüngling und die Jungfrau zerbrechen …“

YAHWEH hat amerikanische Christen benutzt, um viele gute und würdige Werke zu finanzieren, einschließlich der Finanzierung von Missionswerken weltweit. Amerikanische Ephraimiten unterstützen auch Bruder Juda in Israel finanziell und militärisch. Doch auch die USA gehören zu den drei Städten des römischen Reiches. Es handelt sich um drei Städte innerhalb von Städten, die alle nach dem römischen Gesetzbuch Lex Fori arbeiten. Daher wissen wir, dass sie alle Teil des babylonisch-römischen Systems sind. Sie sind durch globale Illuministen-Freimaurer-Netzwerke (sonst genannt der Tiefe Staat) verbunden.

Lex Fori City of Empire: Esau Function
Washington D.C. Red horse  military arm
(Inner) City of London Black horse financial arm
Vatican City  Red horse spiritual root

Als Nation nutzen die USA ihre militärische Macht, um unfaire Wirtschaftsabkommen durchzusetzen. Zum Beispiel verwendet das Bretton-Woods-Bankensystem den US-Dollar als Reservewährung. Das bedeutet, dass die USA mehr Geld drucken können, als sie es sonst tun würden, und der Nettoeffekt ist, dass der Dollar im Vergleich zu anderen Weltwährungen viel wertvoller wird. Das bedeutet, dass amerikanische Arbeiter nicht so hart arbeiten müssen wie ausländische Arbeiter, für den gleichen Lohn. Das ist ein unfairer Vorteil und damit das, was die Schrift „die Beute mit den Stolzen teilen“ nennen würde.

Mischle (Sprüche) 16:19
19 Es ist besser, demütig zu sein mit den Demütigen, als mit den Stolzen die Beute zu teilen.

Wie wir in früheren Kapiteln gesehen haben, fördert das babylonisch-römische System auch Destabilisierungs-aktivitäten außerhalb seiner Grenzen zur Unterstützung der Demokratie römischer Prägung. Dies ist wahr, obwohl die Schrift die Demokratie verurteilt. Während das Königtum dazu führt, dass sich das Volk um seinen Elohim und seinen König schart, spaltet das Wählen das Volk in Parteien, wie gegnerische Lager. Das führt zu einem Zustand, den Yeshua ein „geteiltes Reich“ nennt, und er sagt, dass jedes solche Reich zur Verwüstung gebracht wird.

Luqa (Lukas) 11:17
17 Er aber, der ihre Gedanken kannte, sprach zu ihnen: „Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist, wird zur Verwüstung gebracht, und ein Haus, das mit einem Haus uneins ist, fällt.“

Weil Amerika eine Demokratie ist, sind äußere Mächte in der Lage, das Volk in viele Lager zu polarisieren, und sie werden alle gegeneinander ausgespielt. Das ist vielleicht der Grund, warum Jahwe sagt, das geteilte Land Babylon und sein geteiltes Wahlsystem zu verlassen, bevor der in Vers 46 erwähnte Bürgerkrieg ausbricht.

Yirmejahu (Jeremia) 51:45-46
45 „Mein Volk, geht hinaus aus ihrer Mitte! Und jeder soll sich vor dem grimmigen Zorn Jahwes retten.
46 Und damit dein Herz nicht schwach wird und du dich fürchtest vor dem Gerücht, das im Lande zu hören sein wird (in einem Jahr wird ein Gerücht kommen, und danach, in einem anderen Jahr, wird ein Gerücht kommen und Gewalt im Lande, Herrscher gegen Herrscher) …“

Micha 4:10 sagt uns, dass die Tochter Zion (Ephraim) in Babel wohnen wird und dass sie vom Feld befreit wird.

Micha 4:10
10 Sei in Schmerzen und Wehen, o Tochter Zions, wie eine Frau in Geburtswehen. Denn nun wirst du aus der Stadt gehen, du wirst auf dem Felde wohnen, und nach Babel wirst du gehen. Dort sollst du erlöst werden; dort wird YAHWEH dich erlösen aus der Hand deiner Feinde.

Wenn es in den Städten Amerikas zu einem Bürgerkrieg und später zu Atomraketen auf die Städte kommt und das babylonische System ausbeuterisch ist, dann ist es das Beste, Babylon zu verlassen und sich nicht an der Beute der Unterdrückung zu beteiligen. Doch für diejenigen, die sich nicht berufen fühlen, zu gehen, ist das Nächstbeste, auf dem Feld (d.h. auf dem Lande) zu wohnen, wo YAHWEH sein Volk erlösen wird.

Es gibt noch viel mehr, was wir sagen könnten, aber für diejenigen, die Jeschua lieben, ist dies nur ein weiterer Ansporn, den Missionsbefehl in alle Nationen zu tragen.

Mattityahu (Matthäus) 28:19-20
19 Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker und tauchet sie ein in den Namen des Vaters und des Sohnes und des versöhnten Geistes,
20 und lehrtsie sie, alles zu beachten, was ich euch geboten habe; und siehe, ich bin immer bei euch, bis ans Ende des Zeitalters.“ Amein.

 

If these works have been a help to you in your walk with Messiah Yeshua, please pray about partnering with His kingdom work. Thank you. Give