Über die Peshitta v2.0

Die Kirchenväter sagen uns, dass die Originalmanuskripte in Hebräisch und Aramäisch geschrieben und dann ins Griechische übersetzt wurden. Da wir einen hebräisch orientierten Glauben haben, wollen wir diese semitischen (hebräischen und aramäischen) Originale haben.
Einige Leute glauben, dass das aramäische Peshitta NT die inspirierten Originale enthält oder dass es vielleicht von den Originalen abstammt. So sehr ich mir das auch wünsche, es gibt einige Probleme mit der Peshitta, die darauf hinzudeuten scheinen, dass es sich entweder um eine qualitativ hochwertige Übersetzung aus dem Griechischen handelt oder dass es im Laufe der Generationen verändert wurde, so dass es viele griechische Namen und Begriffe enthält.
Es gibt zu viele Fragen, um sie alle hier zu katalogisieren, aber ein Beispiel: Der Apostel Shaul ist nicht Shaul, sondern Paulus (פולוס), selbst wenn er nach Jerusalem hinaufgeht – in hebräischen Kreisen würde er sicherlich „Shaul“ genannt werden.

Apostelgeschichte 21:18
18 Am nächsten Tag aber ging Paulus mit uns zu Jakobus, und alle Ältesten kamen dorthin.
PEH Acts 21:18
(18) וליומא אחרנא עלן עם פולוס לות יעקוב כד אית הוא לותה כלהון קשׁישׁא

Ein weiteres Problem ist, dass die Peshitta in der Apostelgeschichte das Wort eucharistia (דאוכרסטיא) für Brot verwendet. Dies ist eindeutig ein Hinweis auf die (katholische) Eucharistie.

Apostelgeschichte 2:42
42 Sie blieben aber beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und im Gebet.
PEH Acts 2:42
(42) ואמינין הוו ביולפנא דשׁליחא ומשׁתותפין הוו בצלותא ובקציא דאוכרסטיא

Dies steht in deutlichem Kontrast zu dem typisch aramäischen Wort für Brot, das lechema (לחמא) ist, das ein naher Verwandter des hebräischen Wortes lechem ist (לחם). Tatsächlich wird im aramäischen Peshitta festgehalten, dass das Brot, das Yeshua während des Letzten Abendmahls brach, lechema war (לחמא).

Lukas 22:19
19 Und er nahm das Brot, dankte und brach’s und gab’s ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis.

PEH Luke 22:19
(19) ונסב לחמא ואודי וקצא ויהב להון ואמר הנו פגרי דעל אפיכון מתיהב הדא הויתון עבדין לדוכרני

Die Apostel hätten den Begriff Eucharistie oder Eucharistia nicht verwendet. Dies sind heidnische Begriffe – und die Tatsache, dass sie in der Peshitta verwendet werden, weist entweder darauf hin, dass sie in die Peshitta eingefügt wurden, nachdem die Eucharistie bereits angenommen worden war – oder wahrscheinlicher, dass die Peshitta eine qualitativ hochwertige Rückübersetzung ins Aramäische war (ähnlich wie die Salkinson-Ginsburg-Rückübersetzung der King James-Version ins Hebräische im späten 19. Jh.).
Betrachten wir auch Markus 15:34, wo die Peshitta Yeshua (der Aramäisch sprach) zitiert und darauf achtet, seine aramäische Rede in einen aramäischen Text zu übersetzen (was keinen Sinn macht). [Anmerkung: Ich konnte das Aramäische hier nicht richtig anzeigen lassen. Wenn Sie es benötigen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail, und ich werde es Ihnen zusenden].

Markus 15:34
34 Und zu der neunten Stunde rief Yeshua laut: Eli, Eli, lama asabtani? Das heißt übersetzt: Mein EL, mein EL, warum hast du mich verlassen?
PEH Mark 15:34
34 καὶ τῇ ὥρᾳ τῇ ἐνάτῃ ἐβόησεν ὁ ᾿Ιησοῦς φωνῇ μεγάλῃ λέγων· ᾿Ελωΐ, ᾿Ελωΐ λαμὰ σαβαχθανί; ὃ ἐστι μεθερμηνευόμενον, ὁ Θεός μου ὁ Θεός μου, εἰς τί με ἐγκατέλιπές;

Wenn Markus hypothetisch die aramäische Rede Yeshua’s in eine aramäische Schriftrolle geschrieben hätte, die später direkt in die Peshitta eingearbeitet würde, hätte er nicht die Worte „das heisst übersetzt “ geschrieben. Stattdessen hätte er einfach aufgezeichnet, was Yeshua sagte (ohne den Kommentar).
Was dann? Die Kirchenväter bezeugen eindeutig, dass die Originalmanuskripte in Hebräisch und Aramäisch geschrieben und ins Griechische übersetzt wurden. Wenn die Peshitta nicht das Original ist, scheint es sich um eine Rückübersetzung von sehr hoher Qualität zu handeln (wie die Salkinson-Ginsburg), die sogar so weit geht, dass sie semitische Gedichtformen rekonstruiert.
Andere argumentieren, dass die Peshitta vom Original abstammt, dass aber viele griechische Begriffe (Hellenismen) in den Text eingebracht worden sind. (Das scheint möglich, aber unwahrscheinlich).
Für diejenigen, die sich für die Erforschung der Peshitta interessieren, ist eine Version von sehr hoher Qualität unter www.aent.org zu finden. Bitte nicht am Shabbat kaufen.

If these works have been a help to you and your walk with our Messiah, Yeshua, please consider donating. Give